Cichlidenfreunde Emsbüren e.V.

Lingener Tagespost 25. Oktober 1999

Faszinierender Streifzug durch die Unterwasserwelt

Aquarienausstellung in Emsbüren lockte viele Bürger an

Emsbüren (el). Die Aquarienausstellung im Schulzentrum in Emsbüren hat die Erwartung der Veranstalter voll übertroffen. Über 2000 Besucher kamen, sehr zur Freude des Aquarienvereins “Cichlidenfreunde Emsbüren” und der Aquarienfreunde des “Wasserspiegel Nordhorn”.

Mit 12000 Litern Wasser in über 30 Aquarien von 60 bis 1600 Litern Fassungsvermögen, hatten die 45 Mitglieder der beiden Vereine die Unterwasserwelt aus allen Kontinenten der Erde eindrucksvoll nachgebildet. Besonders anziehend wirkten die Farben frohen und in ihrem Erscheinen ausgefallenen Arten. Aber auch ein Becken mit den Tieren der heimischen Flusslandschaften und ein Gartenteich durften auf dem Streifzug durch die Unterwasserwelt nicht fehlen. Einer der Höhepunkte war das 1600 Liter fassende Malawisee-Aquarium, da? die Mitglieder des Emsbürener Vereins fest in die Aula der Schule integriert haben und auch von den Mitgliedern des Vereins gepflegt wird. In zehn Terrarien wurden “krabbelnde Tiere” gezeigt, die auch ständig von den großen und kleinen Besuchern belagert waren.

Immer gut besucht war auch die Fisch-und Pflanzenbörse, bei der die Interessenten Nachzuchten von Vereinsmitgliedern und auch von privaten Anbietern für das heimische Aquarium erwerben konnten.

Die Tombola war schon am Samstag restlos ausverkauft.

Den Verantwortlichen der Hermann-Gmeiner-Schule sowie der Joseph-Tiesmeyer-Grundschule sagten die Vertreter der Vereine einen besonderen Dank für die zur Verfügungstellung der Räumlichkeiten. Die Pausenhalle ließ sich sehr gut für solch eine Ausstellung nutzen.

Zurück zur Auswahl